Schatzjagd mit smartphone & GPS - Geocaching in Nordjütland | VisitNordjylland
Adults with map picture

Schatzjagd mit smartphone & GPS - Geocaching in Nordjütland

Geocaching ist das perfekte Freizeitvergnügen für Familien, die an die frische Luft wollen und sich dabei in ein aktives Erlebnis einbringen möchten, ohne dass zuviel Schweiß auf der Stirn aufkommt. Beim Geocaching-Ausflug mit der Familie kann es sich zum Beispiel um einen gemütlichen Waldspaziergang mit der zusätzlichen Dimension handeln, dass Sie einen Schatz im Wald verstecken oder finden sollen. Selbstverständlich sollten Sie nicht vergessen, die Natur Nordjütlands zu genießen, während Sie Ihren inneren Kompass und Ortssinn herausfordern, indem Sie sich auf die Suche nach dem Schatz (Cache) begeben, der per Smartphone oder GPS als solcher bestimmt worden ist.

Geocaching – Sinn der Übung

Ziehen Sie mit der ganzen Familie auf Schatzsuche aus! Geocaching ist nämlich ein Spiel, bei dem man per Handy oder über einen GPS-Empfänger auf eine spannende Fahrt durch Nordjütland geschickt wird, um verborgene Schätze zu finden. Der Schatz besteht in der Regel aus einer kleinen wasserdichten Kunstoffbox, in der ein Bleistift und ein Notizbuch liegen. Der erfolgreiche Schatzsucher lässt hier eintragen, dass der Schatz gefunden wurde, wann, wie viele an der der Schatzsuche beteiligt waren, ggfs. die Namen der Teilnehmer und vielleicht Angaben zum Schwierigkeitsgrad der Schatzsuche. Der Schatz wird dann erneut verstaut – vielleicht mit einer kleinen Zugabe – und am Fundort wieder versteckt.

Was brauchen Sie dafür?

Geocaching Iphone app

Selbstverständlich muss ein Smartphone oder ein GPS her. Smartphone-Besitzer können apps für iPhone, Android und Windows herunterladen. Die handgehaltenen GPS-Geräte sind mit und ohne eingebaute Karte und verschiedene andere Features erhältlich. Zusätzlich zum GPS ist es ratsam, Hilfsmittel wie folgt mitzubringen:

• Zusätzliche Batterien 
• Notizblock und Bleistift
• Lampe 
• Messer 
• Leichte Arbeitshandschuhe   
• Kompass

Wie geht man vor?

Geocaching beginnt traditionell im Internet. Die meistbenutzte Homepage zur Angabe eines  Cache-Ziels heißt www.geocaching.com, www.geocaching.dk eignet sich aber auch als Ausgangspunkt. Hier suchen Sie Caches in dem Gebiet, das Sie erkunden möchten. Sie bekommen dann ein Verzeichnis mit Caches und deren geografischer Lage. Bei den meisten Caches gibt es auch einen Tipp zum Fundort. Diese Daten müssen Sie dann in Ihr GPS-Gerät eingeben, wonach Sie bereit sind, in die Natur aufzubrechen und an die frische Luft zu kommen, um den Weg zum Schatz zu finden.

Kort over geocaches i Nordjylland

Es gibt auch andere Arten von Caches. Bei Multicaches sind mehrere Etappen vorgesehen, ehe Sie an den endgültigen Cache herankommen, falls Sie zusätzliche Herausforderungen wünschen. Geocaching dient auch als Wegweiser zu Naturperlen, wobei hier der Ort an sich Gegenstand der Suche ist. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine Geschichte zu einem geografischen Gebiet vorzustellen.

Nach gut überstandener Schatzsuche ist ein Ausflug ins Internet angesetzt, denn jetzt müssen Sie den Fund der Koordinatenseite auf geocaching.com zuordnen.

Machen Sie selbst einen Cache

Es macht auch Spaß, einen Cache zu verstecken. Finden Sie einen Ort, der entweder sehr schön, geschichtsträchtig oder irgendwie sonst interessant ist. Sorgen Sie dafür, dass künftige Schatzsucher ein Erlebnis erwartet.

Teilen Sie diese Seite