Auf ”Bierreise” durch Nordjütland | VisitNordjylland

Auf ”Bierreise” durch Nordjütland

Auf ”Bierreise” durch Nordjütland

Dänemark ist weltbekannt für sein ebenso schmackhaftes wie qualitativ hochwertiges Bier. Was viele nicht wissen: Der dänisch Øl genannte Gerstensaft wird nicht nur in großen Brauereien gebraut – in den letzten Jahren schießen überall im Königreich auch kleine Hausbrauereien mit eigener Herstellung wie Pilze aus dem Boden.

Seit dem Jahr 2000 haben insgesamt 35 so genannte Mikrobrauereien das Licht der Welt erblickt. Und zur großen Freude von Dänen und Dänemarkreisenden wird erwartet, dass auch in den nächsten zwei Jahren durchschnittlich jeden Monat eine weitere Hausbrauerei irgendwo im Land eröffnet.

Hinzu kommen die zwölf größeren, klassischen Brauereien mit dem global vertretenen Carlsberg an der Spitze. Zum Carlsberg-Konzern gehört auch die traditionsreiche dänische Marke Tuborg. Damit ist Dänemark wieder eines der wichtigsten Bierländer der Welt. Noch mehr: In keinem anderen Land der Erde findet man ein derart breites Spektrum an Qualitätsbier, umgerechnet auf Landesgröße und Einwohnerzahl.

Egal, wo man sich in Dänemark aufhält: Nie ist man weiter als 30 Kilometer von der nächsten Brauerei entfernt. Warum also nicht einmal Außergewöhnliches wagen und ein Bierreise unternehmen? Dorthin, wo man den Bierbrauerein bei der Arbeit zusehen und anschließend vor Ort eine Geschmacksprobe machen kann.

Die dänische Bierrevolution

Dänemark war immer schon ein klassisches Bierland. Dennoch wurde im Königreich bis Ende der 1990-er Jahre fast nur eine Biersorte gebraut, Pils. Dies wurde zwar unter vielen verschiedenen Namen angeboten, doch die Biere ähneln sich im Grunde in Geschmack und Qualität sehr. Seit der Jahrtausendwende haben sich Qualitätsbewusstsein und Anspruch an dänische Lebensmittel aber deutlich erhöht. Im Takt damit stieg auch das Bewusstsein für gutes, rein gebrautes Bier. Heute möchte man wissen, wie und woraus das Bier gebraut ist. Ein Glas Bier zu trinken, darf gern Genuss und Erlebnis sein.

So erlebte der dänische Biermarkt in den zurück liegenden fünf Jahren eine wahre Revolution: Der Verkauf von spezialgebrautem Bier gilt als das am stärksten wachsende Segment im dänischen Einzelhandel. Gab es vor etwa zehn Jahren nur gut zehn echte Brauereien im Land mit Carlsberg und Tuborg an der Spitze, eröffneten seit 2000 etwa 35 neue Brauhäuser.

Diese setzen auf Qualitätsbier und brauen oft für Dänemark ganz neue Biere – beispielsweise obergärige Sorten nach belgischen, deutschen, englischen, tschechischen oder amerikanischen Vorbildern. Handwerklich liebevoll hergestelltes Bier, das reichlich Zeit zur Reife erhält.

Angebot und Qualität der dänischen Biere waren nie besser – und die Vielfalt wird in den kommenden Jahren sicher weiter steigen.

Teilen Sie diese Seite

Dish from one of North Denmark's best restaurants

Die besten Restaurants in Nordjütland

Hier kannst du eine Liste mit die besten Restaurants in Nordjütland finden. Die Liste ist basierend auf Kommentaren und Kritiken auf TripAdvisor.

Der Geschmack von Nordjütland

Sommer in Nordjütland ist auch die Zeit wo unterschiedliche Festivals gefeiert werden um die Fülle von leckeren Lebensmitteln und Delikatessen aus Nordjütland zu ehren.