Den tilsandede kirke i Skagen

Die Versandete Kirche

Foto: KN Photography

In den Dünen westlich von der Stadt Skagen finden Sie den Turm der alten Gemeindekirche, besser als Die Versandete Kirche bekannt.

Die mittelalterliche Sct. Laurentius Kirche ist heutzutage als "Die Versandete Kirche" bekannt. Vierhundert Jahre lang versammelte sich hier die Gemeinde, bevor die Sandverwehung sich über den Kirchenweg und den Kirchenhof legte, sodass man sich 1795 genötigt sah mit den Gottesdiensten aufzuhören und die Kirche geschlossen werden musste. Sct. Laurentius war eine prächtige Kirche mit einer beeindruckenden Ausstattung, wovon jetzt nur noch die zwei schweren Erzleuchter des Altars zurückgeblieben sind. Diese stehen auf dem Altar der "neuen" Kirche Skagens. Aber unter der Erdoberfläche liegen nun die Reste des Fundamentes und des Bodens der Kirche, mitsamt einer Taufkapelle, die nicht - wie die übrige Ausstattung - entfernt und verkauft wurde.

Die Versandete Kirche ist jetzt eine Erinnerung an die zerstörerische Kraft der Sandverwehung, heutzutage sticht nur noch der Kirchenturm in den Dünen heraus. Der ursprüngliche Name der Kirche ist Sct. Laurentii Kirche, welche vom Ende des 14. Jahrhunderts bis 1795 die Gemeindekirche Skagens war. Als es für die treuen Kirchengänger schwieriger wurde sich zur Kirche durchzugraben, begann die Gemeinde den Kampf gegen den Sand, bis die Kirche, nach Anweisung von König Christian VII., geschlossen wurde. Das Kirchenschiff wurde entfernt und heutzutage sehen Sie nur noch den geschützten Kirchenturm, der aus dem Sand herausragt.