Sømosen i Jyske Ås

Jyske Ås

Foto: VNJ

Geschmolzenes Eis, Steine, Kies, Lehm und Sand formten vor 15.000 Jahren das, was heutzutage als Jyske Ås bekannt ist und als vergangene Geschichte aus der Eiszeit dröhnt - hören Sie zu, vieleicht können Sie einen Hauch der Geschichte in dem frischen Wind vernehmen.

Jyske Ås ist ein hügeliger Hochrücken, der von Gletschern in der letzten Eiszeit gebildet wurde. Er erstreckt sich über 38 km und hat eine Breite von mehr als zwei Kilometern. 39 der Hochrückenkuppen sind mehr als 100 m über dem Meer und der höchste Punkt, Knøsen, ist mit seinen 136 m der höchste Punkt in ganz Nordjütland.

Vor über 15.000 Jahren kam ein mächtiger Glescher von Russland herangerutscht. Das Eis bahnte sich einen Weg über den Grund der Ostsee, kroch über die Klippenformationen von Skåne und Hallands, wo es große Stücke aus dem festen Grundgestein herausbrach. Danach tauchte er im Kattegat ab, wo er große Mengen an Steinen, Kies, Sand und Lehm mit sich nahm.

In der Gegend die heutzutage zum Osten Vendsyssels gehört, stoppte der Gletscher. In kälteren Perioden glitt er ein bisschen vorwärts und in den wärmeren zog er sich wieder zurück, bis eine ununterbrochene Wärmeperiode das Eis in den großen Schmelzwasserfluten verschwinden ließ. Das Schmelzen stoppte vor circa 12.000 Jahren und zurück blieben die Materialien, welche die Eismasse mit sich brachte. Der Lehm wurde von dem Schmelzwasser weitergespült und kann heutzutage als große Hänge bei Bulbjerg, Lønstrup und Nr. Lyngby betrachtet werden. Der Rest lag unübersichtlich in der Eisgleitrichtung Südost/Nordwest.

Dronninglund Storskov

Foto: VNJ

Jyske Ås erstreckt sich von Dronninglund im Süden und ca. 40 km im Nordwesten bis Østervrå. Im Wald auf dem Hochrücken befinden sich einige der höchsten Punkte Vendsyssels. Abgesehen von Knøsen im großen Wald von Dronninglund finden Sie den Allerup Hügel: Storstensbakken, Voldene und Skelbakken, die alle über 100 m hoch sind. Im Pajhede Wald befindet sich der 112 Meter hohe Søhedens Hügel.

In der einzigartigen und vollständig unberührten Natur finden Sie seltene Blumen und Pflanzen wie Mittleres Zittergras und wilde Orchideen. Hier gibt es auch ein reiches Tierleben, und es ist möglich nah an Blindschleichen, Eichelhähern und seltenen Fröschen heranzukommen.

Der Hochrücken ist von markierten Fahrrad- und Wanderwegen durchzogen, mit Übernachtungsmöglichkeiten an einfachen Campingplätzen. Im Jyske Ås entspringen drei große Flüsse: der Voraa, welcher in das Kattegat verläuft, der Uggerby Å, welcher nördlich verläuft und in die Nordsee mündet, und der Ryå, der nach einem gekrümmten Verlauf in den Limfjord, ein bisschen westlich von Nørresundby, verläuft.

Lesen Sie hier mehr über Jyske Ås