Ålbæk havn Frederikshavn

Ålbæk

Foto: Visitnordjylland

Ålbæk ist eine kleine Stadt in Nordjütland zwischen Frederikshavn und Skagen, die für alle Erlebnisse anbietet. Spüren Sie den Wind im Haar und gehen Sie in der schönen Natur auf Entdeckungsreise, in welcher sich unzählige atemberaubende Aussichtsmöglichkeiten finden lassen.

Die gemütliche Fischereistadt

Die Stadt, welche an die Ålbæk Bucht in Skagerrak angrenzt und ihr auch den Namen gab, war ursprünglich ein Fischerdorf und ist heutzutage der Heimatort für einen Fischerei- und Jachthafen. Ålbæk wird von Skagensbanen betrieben und hat diesbezüglich eine Station.

In Ålbæk finden Sie eine atemberaubende Natur und unzählige Ausflugsmöglichkeiten, wenn Sie sich also für flache Salzwiesen mit einer üppigen Pflanzen- und Vogelwelt oder für schöne Naturgebiete mit einem vielseitigen Wald und tollen Wiesen interessieren, sind Sie in Ålbæk genau richtig. Unternehmen Sie z.B. einen Ausflug durch die Ålbæk Dünenplantagen oder besuchen Sie Råbjerg Mile, eine der größten Wanderdünen Europas.

Ålbæk Strand

Nahe Ålbæk finden Sie direkt am Hafen einen wunderschönen weißen und kilometerlangen Sandstrand. Die Lage in der Ålbæk Bucht sorgt dafür, dass das Wasser ruhig und flach ist, was den Strand besonders kinderfreundlich macht. Aufgrund des reinen Wassers hat der Strand auch die Blaue Flagge.

Ålbæk Hafen

Ålbæk hat ein charmantes und gemütliches Hafengebiet, welches jedes Jahr viele Bootsfahrer anzieht. Der Ålbæk Hafen liegt nur 20 km südlich vom Zentrum Skagens. Alle, Einwohner wie Bootsfahrer, sind von dem gemütlichen Hafen der Stadt begeistert, welcher den Rahmen für Berufsfischer, Freizeitangler und nicht zuletzt der Werft bildet. All dies passiert hautnah - und das gibt dem Ålbæk Hafen eine Originalität, welche heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist.